Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Massenmediales' Kategorie

Einem bedeutenden Expressionisten wird Sexismus und Rassismus unterstellt. Das Kölner Ludwig-Museum ergänzt sein Bild um einen Jahrzehnte jüngeren Film. Das ist nachträgliche Zwangspolitisierung.

Er war Taddeus Punkt, Struppi und Frau Elster, erfand „Flax und Krümel“, Mauz, Hoppel und Borstel: Heinz Fülfe. Jetzt würde der Pionier des DDR-Kinderfernsehens 100 Jahre.

Die Bundesregierung will Zeitungsverlage subventionieren, ein Medienwissenschaftler findet das richtig. Wie die Staatswirtschaft immer mehr die Marktwirtschaft dominiert.

Meistgelesener Autor der Aufklärung, französischer Nationalepiker, ungebundener Querdenker – mit dem eigenwilligen Voltaire werden viele Eigenschaften verbunden. Vor 325 Jahren wurde er geboren.

Er produzierte zehntausende Werke, hatte unzählige Affären und wird in Hamburg bis heute als Genie verehrt: Horst Janssen. Jetzt würde der einstige Napola-Schüler 90 Jahre alt.

Sie spielte als erste Schauspielerin einen Orgasmus und leistete als Erfinderin Pionierarbeit im Mobil-funk: Hedi Lamarr. Die Wiener Hollywood-Diva würde jetzt 105 Jahre alt.

Als der Schreiner Georg Elser seine Bombe explodieren ließ, starben acht Personen – nicht aber Hitler, dem sie eigentlich galt. Der Anschlag im Münchner Bürgerbräukeller ist nun 80 Jahre her.

„Der schwarze Kanal“ mit dem Adelssproß Karl Eduard von Schnitzler war das Propagandaformat des DDR-Fernsehens. Vor 30 Jahren lief es letztmals – und feiert nun wieder fröhliche Urständ.

Er war bis Horst Köhler der einzige Bundespräsident, der vorfristig zurücktrat: der gesundheitlich und rhetorisch angeschlagene Heinrich Lübke. Vor 125 Jahren wurde der „vergessene Präsident“ geboren.

Studenten werden gemobbt, Professoren Fördermittel entzogen – wegen „falscher“ Meinungen. Das Landeshochschulgesetz NRW schreibt nun erstmals „Redefreiheit“ fest. Das ist verfassungsrechtlich absurd.

« Zurück - Nächste »