Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Spezielles' Kategorie

Vor 80 Jahren sollen die Nationalsozialisten fast 5000 Werke entarteter Kunst verbrannt haben. Oder war es nur eine Löschübung? Welche Rolle spielte die Familie Gurlitt? Bis heute ist vieles unklar.

Zu klein, zu laut, zu spritintensiv – und doch ein wunderbarer Vogel wider den Zeitgeist. Vor 50 Jahren feierte die „Concorde“ ihren Jungfernflug: das erste Überschall-Passagierflugzeug der Welt.

Er gilt als Chronist des Kalten Krieges, wurde erster ARD-Korrespondent in der DDR und am Heilig-abend 1976 nach West-Berlin vertrieben: Lothar Loewe. Jetzt würde er 90 Jahre.

Einst Nobelpreisträger als „Vater der Graugänse“ – heute unwürdig als Namensträger eines deutschen Platzes: Konrad Lorenz gilt als Enfant terrible biologischer Forschung. Vor 30 Jahren starb er.

Vom Papst gebannt, von der NSDAP als „Neger-Instrument“ bekämpft: das Saxophon hatte es in seiner Geschichte nicht leicht. Sein Erfinder auch nicht, der vor 125 Jahren starb: Adolphe Sax.

Sie war unglücklich verheiratet, vierfache Mutter und starb 33jährig: Susette Gontard. Vor allem aber war sie Hölderlins Liebe des Lebens, über die er nie hinwegkam. Vor 250 Jahren wurde sie geboren.

„Dieser Film ist ein Loblied auf die Schule, aber es ist möglich, dass die Schule es nicht merkt“: so beginnt einer der kultigsten deutschen Spielfilme. Vor 75 Jahren kam „Die Feuerzangenbowle“ ins Kino.

Während der Berliner Islam-Konferenz fand sich auch Blutwurst auf dem Büfett. Muslime ventilierten, Medien kritisierten. Fazit der Debatte: „Wer die Blutwurst nicht ehrt, ist in Deutschland verkehrt.“

Die Frage „Welches Schweinder‘l hätten’S denn gern“ machte Robert Lembke zum Fernseh-Kultstar. Er starb vor 30 Jahren – und wurde danach als unbekanntester Jude Deutschlands verunglimpft.

Können oder sollen deutsche Unternehmen politisch Stellung beziehen? Welchem Imagegewinn steht welcher Umsatzverlust bei wem gegenüber? Die Marketingbranche ist gespalten, die Kunden nicht.

« Zurück - Nächste »