Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Spezielles' Kategorie

Er etablierte den Italo-Western, machte Clint Eastwood und Charles Bronson zu Stars und schuf mit „Spiel mir das Lied vom Tod“ einen Kultfilm: Vor 30 Jahren starb Sergio Leone.

Vor 55 Jahren starb Veit Harlan, der die wichtigsten NS-Propagandafilme drehte. Angeklagt wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, wurde er vor 70 Jahren freigesprochen.

Erst war ihr Mann Nazi-Opfer – dann opferte sie nach 1945 kritische Bürger dem Sozialismus: Hilde Benjamin. Die „Blutige Hilde“ der DDR starb vor 30 Jahren – und wird heute von links wieder gefeiert.

Vom Freischwingerstuhl über Plattenbautristesse bis hin zur UNESCO-Welterbesiedlung: das „Bau-haus“ ist bis heute eine Design- und Architektur-Institution. Vor 100 Jahren wurde es gegründet.

Zur Leipziger Buchmesse habe ich meine Anthologie “Wie steht’s um Deutschland” vorgestellt und signiert. Das Buch kann auf der Webseite des Weltbuch-Verlags versandkostenfrei bestellt werden. Viel Spass beim Lesen!

Vor 80 Jahren sollen die Nationalsozialisten fast 5000 Werke entarteter Kunst verbrannt haben. Oder war es nur eine Löschübung? Welche Rolle spielte die Familie Gurlitt? Bis heute ist vieles unklar.

Zu klein, zu laut, zu spritintensiv – und doch ein wunderbarer Vogel wider den Zeitgeist. Vor 50 Jahren feierte die „Concorde“ ihren Jungfernflug: das erste Überschall-Passagierflugzeug der Welt.

Er gilt als Chronist des Kalten Krieges, wurde erster ARD-Korrespondent in der DDR und am Heilig-abend 1976 nach West-Berlin vertrieben: Lothar Loewe. Jetzt würde er 90 Jahre.

Einst Nobelpreisträger als „Vater der Graugänse“ – heute unwürdig als Namensträger eines deutschen Platzes: Konrad Lorenz gilt als Enfant terrible biologischer Forschung. Vor 30 Jahren starb er.

Vom Papst gebannt, von der NSDAP als „Neger-Instrument“ bekämpft: das Saxophon hatte es in seiner Geschichte nicht leicht. Sein Erfinder auch nicht, der vor 125 Jahren starb: Adolphe Sax.

« Zurück - Nächste »