Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Massenmediales' Kategorie

Er bildet mit Samjatin und Orwell das apokalyptische Science Fiction-Trio des 20. Jahrhunderts: Aldous Huxley. Seine „Schöne Neue Welt“ ist ebenso hässlich wie bedrohlich. Jetzt würde er 125 Jahre alt.

Vor 50 Jahren betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Verschwörungstheoretiker zweifeln die hochprofessionelle Mission bis heute an. Donald Trump will jetzt prompt zum Mars.

Sie hinterließen rund zwei Millionen Opfer und ein traumatisiertes Kambodscha: die Roten Khmer. Vor 40 Jahren beendeten die Vietnamesen das Blutregime, vor zehn Jahren wurde es Welterbe.

Der vierte Bundespräsident galt als politisches Leichtgewicht und volkstümlicher Lebemann: Walter Scheel. Doch er drückte auch der neuen Ostpolitik seinen Stempel auf. Jetzt würde er 100 Jahre alt.

Femme fatale und Giftmischerin in inzestuösen Verhältnissen – oder Kunstmäzenin und Unternehmerin in vier arrangierten Ehen: Lucrezia Borgia gibt bis heute Rätsel auf. Vor 500 Jahren starb sie.

Vor 40 Jahren wurde Stefan Heym mit acht anderen Autoren aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen. Die SED-Vorwürfe von einst ähneln fatal Staatsvorwürfen gegen Kritiker von heute.

Kultur und AfD – wie geht das zusammen, zumal in der Theaterpolitik? Der verlinkte Text ist ein Artikel aus der Aprilausgabe der Zeitschrift „Theater der Zeit“, basierend u.a. auf einem Interview mit Karin Wilke MdL und mir.

Wegen eines „AfD-nahen“ Malers wird eine Ausstellung abgesagt. Wegen einer „AfD-nahen“ Biblio-thekarin besetzen Studenten eine Kunsthochschule. Linksfaschismus ruiniert gerade Sachsens Kultur.

Er gilt als Humorist des Wirtschaftswunders und hinter Loriot als ewige Nummer zwei des deutschen Humors: Heinz Erhardt. Der Schöpfer hunderter Wortspiele starb vor 40 Jahren.

Die „Solidarność“ galt als erste freie Gewerkschaft des Ostblocks und zugleich als Anfang vom Ende des Sozialismus. Vor 30 Jahren siegt sie in der ersten halbdemokratischen Parlamentswahl in Polen.

Nächste »