Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Spezielles' Kategorie

Nach den Umbenennungsorgien „kolonialer“ Straßen und „rassistischer“ Apotheken sind derzeit nicht nur moderne Lebensmittel, sondern selbst historische Tiernamen betroffen. Der Kulturkampf hat Naturkunde und Marketing erreicht. Was folgt als nächstes? Meine neue Tumult-Kolumne, die gern verbreitet werden darf.

Häftling Nr. 5

Er plante Hitlers „Germania“, war unter ihm Superminister und wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt: Albert Speer, der als einziger in Nürnberg eine NS-Mitverantwortung zugab. Vor 40 Jahren starb er.

Der Flugpionier erfand die gewölbte Tragfläche und baute mehr als 30 Flugapparate, mit denen er über 2000 Gleitflüge absolvierte: Otto Lilienthal. Vor 125 Jahren stürzte er mit tödlichen Folgen ab.

Zwar findet die Documenta 15 wie geplant kommenden Sommer statt. Doch sie ist kulturhistorisch ins Visier linker Kritik geraten: Nazi-Vorwürfe befeuern alte und neue Schuld-/Opfer-Identitäten als weiteren Auswuchs von Identitätspolitik, der die Politisierung von Kunst weiter vorantreibt.

Ein unscheinbarer Gymnasiallehrer legte 1880 ein Wörterbuch vor, um die deutsche Rechtschreibung zu vereinheitlichen – und setzte sich gegen Bismarck durch: Konrad Duden. Vor 110 Jahren starb er.

Die minderheitenfreundlich getarnte Einmischung in die inneren Angelegenheiten Ungarns einerseits – die Feigheit vor tatsächlich homophoben Nationen andererseits: Nie entlarvten sich Doppelmoral und Gratismut westlicher Dekadenz besser als unter dem Symbol des Regenbogens im „Pride Month“.

Er revolutionierte die Chirurgie, behandelte die Prominenz Europas und wurde von der DDR trotz seiner Demenz instrumentalisiert: Ferdinand Sauerbruch. Vor 70 Jahren starb er.

Er erfand Rechenmaschinen, Unterseeboote und Fördertechnik: Gottfried Wilhelm Leibniz. Das letzte Universalgenie feierte jetzt seinen 375. Geburtstag.

Obwohl er dem NS-Regime huldigte, ist der Naturalist, Vielschreiber und Literatur-Nobelpreisträger heute – immer noch – Schulstoff: Gerhart Hauptmann. Vor 75 Jahren starb er.

Wiedergänger befeuern bis heute die Legende, dass sie 1918 nicht mit ihrer Familie ermordet wurde: Anastasia, die jüngste Tochter des letzten russischen Zarenpaars. Vor 120 Jahren kam sie zur Welt.

Nächste »