Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Spezielles' Kategorie

Einst Nobelpreisträger als „Vater der Graugänse“ – heute unwürdig als Namensträger eines deutschen Platzes: Konrad Lorenz gilt als Enfant terrible biologischer Forschung. Vor 30 Jahren starb er.

Vom Papst gebannt, von der NSDAP als „Neger-Instrument“ bekämpft: das Saxophon hatte es in seiner Geschichte nicht leicht. Sein Erfinder auch nicht, der vor 125 Jahren starb: Adolphe Sax.

Sie war unglücklich verheiratet, vierfache Mutter und starb 33jährig: Susette Gontard. Vor allem aber war sie Hölderlins Liebe des Lebens, über die er nie hinwegkam. Vor 250 Jahren wurde sie geboren.

„Dieser Film ist ein Loblied auf die Schule, aber es ist möglich, dass die Schule es nicht merkt“: so beginnt einer der kultigsten deutschen Spielfilme. Vor 75 Jahren kam „Die Feuerzangenbowle“ ins Kino.

Während der Berliner Islam-Konferenz fand sich auch Blutwurst auf dem Büfett. Muslime ventilierten, Medien kritisierten. Fazit der Debatte: „Wer die Blutwurst nicht ehrt, ist in Deutschland verkehrt.“

Die Frage „Welches Schweinder‘l hätten’S denn gern“ machte Robert Lembke zum Fernseh-Kultstar. Er starb vor 30 Jahren – und wurde danach als unbekanntester Jude Deutschlands verunglimpft.

Können oder sollen deutsche Unternehmen politisch Stellung beziehen? Welchem Imagegewinn steht welcher Umsatzverlust bei wem gegenüber? Die Marketingbranche ist gespalten, die Kunden nicht.

Ich bin nun seit fast zwei Dutzend Jahren Mitglied im Deutschen Journalisten Verband DJV. Kein Wunder als Gründungsredakteur dreier mitteldeutscher Privatsender (zweimal Radio, einmal Fernsehen) und langjähriger Journalistenausbilder, der auch heute noch als Freier schreibt. Umso entsetzter nehme ich die „Dresdner Erklärung“ des DJV-Verbandstags zur Kenntnis, laut der es nicht vereinbar sei, gleichzeitig Mitglied des DJV sowie einer politischen Partei zu sein, welche die Pressefreiheit und die ungehinderte Ausübung des Journalistenberufs einschränken will. Ich bin in der AfD. Und stolz darauf. Dann schließt mich doch aus!

Jeden Sonntag ab 22.00 Uhr diskutiert Klaus Kelle auf “Radio B2″ aktuelle Themen. In der Einheitswoche war natürlich die deutsche Einheit Thema, ich gehörte zu den Diskutanten.

Mehrere Studien sorgten sich im Sommer um das kindliche Spielverhalten: statt auf Bäume zu klettern werde auf Bildschirme gestarrt. Das Bündnis „Recht auf Spiel“ macht der Politik noch keine Beine.

Nächste »