Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Allgemeines' Kategorie

64 Jahre Herrschaft: Die englische Königin Victoria gab einem ganzen Zeitalter ihren Namen. Die jahrzehntelang verwitwete „Großmutter Europas“ würde jetzt ihren 200. Geburtstag feiern.

Angela Merkels Afrika-Beauftragter Günter Nooke (CDU) steht massiv unter Beschuss: mit „kolonialen Stereotypen“ sei er „rassistischen Positionen“ entgegengekommen. Das ist absurd.

Der „Wendehals“, 1989 für DDR-Karrieristen reserviert, wäre auch seine Paraderolle: Kein deutscher Intellektueller wechselte öfter die Seiten als Hitler-Biograph Sebastian Haffner. Vor 20 Jahren starb er.

Günter Schabowski war der SED-Parteisoldat, der vor 30 Jahren die Mauer öffnete. Und einer der Wenigen, der sich zu moralischer Schuld bekannte und dafür mit Gefängnis büßte. Jetzt würde er seinen 90. feiern.

„Nearly like Feuchtwanger“ war einst die größte Auszeichnung internationaler Literaturkritik, „jüdi-scher Kommunist“ Lion Feuchtwangers größte Beschimpfung. Eine Spurensuche zum 60. Todestag.

Nobelpreisträger, Ur-Grüner, Erfinder des literarischen Roadmovies: vor 50 Jahren starb John Steinbeck. Das als „links“ verhöhnte US-Multitalent harrt der Wiederentdeckung – auch durch die soziale Rechte.

Ist der Global Compact for Migration verpflichtend oder eine reine Absichtserklärung; ist Migration per se gut oder eine Gefahr für unsere Art zu leben? Dazu sprach Klaus Kelle mit mir in seiner Radioshow – wer sie verpasste, kann sie hier nachhören.

Laut diverser Studien sollte uns Einwohner von Industrienationen der sinkende IQ unserer Mitbürger verunsichern. Über die Ursachen wird gestritten. Eine Trendwende ist nicht in Sicht – im Gegenteil.

Weil richtige Ziele auf dem falschen Weg erreicht würden, erklärt die Schulinspektion eine Berliner Schule trotz Erfolgs zum Problemfall. Dass Ideologie über Pädagogik siegt, ist ein verheerendes Signal. Dass der Aufschrei der Pädagogik dazu ausbleibt, erst recht.

Für die einen ist er der wichtigste Mentor von Hitler-Attentäter Stauffenberg. Für die andern ein protofaschistischer Geistesaristokrat: Stefan George. Eine Würdigung zu des Dichters 150. Geburtstag.

« Zurück - Nächste »